Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Einsatz bei einem Grundwasseranfang bis zu 6m ab GOK (Geländeoberkante) möglich,
Kreiselpumpen selbstansaugend: HWW, HWA

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Do 16. Aug 2018, 20:54

Guten Abend und ein Dankeschön für die Aufnahme in diesem Forum.
Dann starte ich mal gleich mit unserem Problem.
Spülbrunnen mit 1,5 Zoll Rohr, welcher schon vor ca. 10 Jahren gespült wurde, aber nie benutzt.
Ursprung 14,5 m tief, Wassersäule steht 5 m. Also blieben uns 9,5 m bis zum Wasser.
Gebuddelt, Schachtringe 2 m eingesetzt, rohr 2 m gekürzt. Aktuell also 12,5 m, Wassersäule 5 m = 7,5 m bis zur Säule.
Comfort Hauswasserwerk bei Toom gekauft, alles angeschlossen. Zieht nach anspülen super Wasser, Pumpe springt auch gut an und saugt super. Solange ich Wasser benutze und den Rasen sprenge, ist alles gut. Auch nach 1 bis 2 Stunden Pause, springt das HWW gleich super an und zieht Wasser.
Aaaaaber nach 3 oder 4 Stunden Nichtbenutzung ist Wassersäule abgefallen. Man muss wieder in den Schacht, angießen und das Spiel von vorn.
Rückschlagventil ist dicht, schon getestet. Alle Verbindungen mit Hanf und Fermit abgedichtet.
Wo kann denn nun noch der Fehler liegen? Kann es sein, dass das Spülrohr selbst defekt ist, irgendwo unten, zwischendrin oder ganz was anderes.
Danke schön mal im Voraus.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3718
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Plunschmeister » Do 16. Aug 2018, 21:01

Hallo und willkommen im Forum!

Irgendetwas wird da undicht sein. Ein Bild von der Installation wäre sehr hilfreich.
Bilder bitte über picr.de hochladen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Do 16. Aug 2018, 21:18

Bild

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Do 16. Aug 2018, 21:21

Bild ist unterwegs, dauert wohl einen Moment, bis es hier freigeschalten ist.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3718
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Plunschmeister » Do 16. Aug 2018, 22:23

Hallo,
was für ein Rohr wurde denn eingespült? Man erkennt denn Anschluss unterhalb vom Rückschlagventil leider nicht.
Falls es sich um ein Stahlrohr handelt, kann das Rohr selbst durchaus irgendwo undicht sein. Abhilfe könnte dann das Einschieben einer Saugleitung in den Brunnen bringen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Fr 17. Aug 2018, 06:22

Es ist ein blaues Brunnenrohr 1 1/2 Zoll

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Fr 17. Aug 2018, 06:51

Also Saugschlauch ins PE Rohr einschieben und probieren, obs klappt? Und wie weit kommt dieses dort rein? Bis zur Wassersäule oder bis ganz runter?

Benutzer

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Benutzer » Fr 17. Aug 2018, 08:28

Messe zuerst mal aus wie tief das Rohr im Boden steht.
Lange Kordel mit Gewicht dran.
Dann kann man auch sehen wie hoch das Wasser wirklich steht.
Merkt man an der Kordel wie weit sie nass ist.
Geht man von maximal 2 Meter Filter aus, dann sollte das PE Rohr 2,5 Meter kürzer sein als die gemessene Tiefe.
Angesaugt wird normal immer über den Filtern.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 3718
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Plunschmeister » Fr 17. Aug 2018, 08:43

Moin zusammen,
ich habe da auch nochmal eine Frage:
Wie hast du den Übergang vom PE-Rohr auf das Rückschlagventil (also praktisch unter dem RV) realisiert?
Ein Bild von diesem Übergang?
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
Duese63
Beiträge: 15
Registriert: Do 16. Aug 2018, 20:23

Re: Wassersäule fällt nach ca. 3 Std. ab

Beitrag von Duese63 » Fr 17. Aug 2018, 08:54

Foto lass ich nachher gleich von unserem Haustechniker machen, sobal der da ist. Gelotet haben wir. Sind bei 12,5 m Tiefe und Wasser steht bis 5 m.
Danke für eure Bemühungen. Bin echt erleichtert, hier gestrandet zu sein.
Antworten