Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von bypsa » Do 27. Feb 2020, 08:12

Hallo, ich möchte euch hier meine Eigenbau Kiespumpe vorstellen.
Kolben und die Idee mit dem Ring für das Ventil habe ich von Florian übernommen - danke dafür.
Wichtig war mir die werkzeuglose Entnahme des Kolbens... da hab ich mir was einfallen lassen.
Auf der 16mm Kolbenstange gleitet ein Rohr das von einer Feder nach unten gedrückt wird.
Beim Aushängen muss man dieses Rohr nach oben ziehen und nur so passt dann die Kolbenstange durch die Aussparung an der oberen Platte.
Das hat den Vorteil, dass die Kolbenstange im Betrieb nicht mehr oben hin und her schlackern kann - was zum Verkanten des Kolbens führen könnte, sondern schön in dem Loch geführt wird. Und eben alles ohne Werkzeug :)
Die Pumpe bekommt oben drauf noch eine art Halbkugel draufgeschweist, damit sie sich nicht festhängen kann falls sie mal unter die Rohrkante kommt.
Am unteren Rand werde ich noch trapezförmige Ausparungen vornehmen und ein paar Löcher reinbohren, die ein Festsaugen bei Lehm verhindern sollen.
Den Kolben und die Pumpe selbst habe ich mit dem Seil verbunden, so das man nix verlieren kann.
Ich habe die Pumpe gestern gestestet und denke sie funktioniert gut, man spürt wirklich wie der Kolben absackt und wann er unten angekommen ist - hätte ich nie gedacht. Beim ersten mal ordentlich Brei und Steine rausgeholt, beim 2. und 3. mal kaum noch was - denke das nix mehr da ist...

Kolben:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Verriegelung:
Bild Bild Bild Bild Bild

Ring mit Ventil:
Bild Bild Bild Bild Bild
Pumpe:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Im Einsatz:
Bild Bild
Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,20m u GOK, 6" DN150-Rohr, 12,9m im Festgestein, SW 1,0mm
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von bypsa » Mi 11. Mär 2020, 11:50

Meine Kiespumpe habe ich jetzt noch etwas verändert und gegen Festsaugen noch Löcher und kleine Aussparungen angebracht:

Bild Bild Bild

Der Kolben hat noch einen massiven Klotz (5cm hoch, 10 cm Durchmesser mit M16 Gewinde und aufgeschweißter Mutter zum Festziehen) als Gewicht erhalten, damit er besser absinkt.
Bild

Hier nochmal die ganze Pumpe:
Bild Bild

An´s obere Ende kommt irgendwann noch eine art Ableitungskragen, der verhindert, dass die Pumpe unterhalb der Rohrtour hängen bleiben kann.
Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,20m u GOK, 6" DN150-Rohr, 12,9m im Festgestein, SW 1,0mm

root1504
Beiträge: 1
Registriert: Do 19. Dez 2019, 10:15

Re: Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von root1504 » Do 12. Mär 2020, 19:16

Moin,

ganz großen Respekt für dein Durchhaltevermögen und dein handwerkliches Geschick. Es macht wirklich Spaß deine beiden Themen zu verfolgen. Toll was du dir einfallen lässt um hoffentlich irgendwann ans Ziel zu kommen.

Ich drücke dir für dein vorhaben die Daumen.

Gruß Tobi
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von bypsa » Fr 20. Mär 2020, 09:55

Danke.
Momentan ruht die Baustelle, da sich eine andere aufgetan hat...
Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,20m u GOK, 6" DN150-Rohr, 12,9m im Festgestein, SW 1,0mm

Mutsu
Beiträge: 11
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 18:01

Re: Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von Mutsu » So 7. Jun 2020, 19:06

Hey, bin fasziniert von deiner Kieselpumpe und würde mich auch mal an eine wagen.
Hat sie denn gut funktioniert, würdest du was ändern, und welche größe empfiehlst du denn für ein dn200 Rohr?
Benutzeravatar

Topic author
bypsa
Beiträge: 254
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 13:36

Re: Eigenbau Kiespumpe 140 ohne Werkzeug aushängbar

Beitrag von bypsa » So 7. Jun 2020, 19:40

Hi, habe sie seit März nicht mehr benutzt, weil ich keine Zeit hatte und ich ja immer noch in dem Stein bohren muss... :(
Morgen geht´s aber evtl. wieder weiter...
Zu Testzwecken hatte sie aber einwandfrei funktioniert - ändern werde ich nur noch den schon angesprochenen Kragen oberhalb des Rohres gegen Verkeilen unter der Rohrtour...
DN200 ist schon ne Hausnummer... Bedenke, dass alles viel schwerer wird... ab einer gewissen Tiefe werden die Arme ganz schön lang...
Rohre mit TNA bekommst du bei Fontario - dort werde ich wahrscheinlich auch bestellen, wenn ich durch den Stein durch bin...
Ich habe bei mir ca 1cm Luft - ich glaube aber, dass das ein bischen knapp ist - dort könnten sich kleine Steine einklemmen.
Also bei dir bei 205mm Innen vielleicht 180mm oder weniger - vielleicht kann da jemand anderes nochmal zu schreiben....
Viel Spaß beim Bau - bitte hier berichten....
Bohrbrunnen in der Garage, Deckenhöhe 2,20m, Grundwasserspiegel 9,20m u GOK, 6" DN150-Rohr, 12,9m im Festgestein, SW 1,0mm
Antworten