Schwengelpumpen-Kolben für Kiespumpe ? Geht das ?

Antworten

Topic author
WaschBaer
Beiträge: 3
Registriert: Sa 12. Okt 2019, 13:40
Wohnort: BERLIN-Spandau

Schwengelpumpen-Kolben für Kiespumpe ? Geht das ?

Beitrag von WaschBaer » Mi 16. Okt 2019, 13:13

Da ist das Problem wieder : Theorie und Praxis !
Meine neue Kiespumpe hat eine zu dicke Dichtung am Kolben. Daher geht der Kolben nicht von alleine runter ! Also müsste ich den Kolben beschweren, womit die Kiespumpe noch schwerer zu Händeln ist !
Beim der Überholung meiner Schwengelpumpe kam mir die Idee, dass solch ein Kolben, der sogar ein Ventil hat, vielleicht auch in der Kiespumpe funktioniert ? Macht das Leder da mit ? Es gibt den Kolben sogar in 90 mm !
Hat das schon jemand gemacht und Erfahrung damit, ob es funktioniert ? (Wenn nein, dann werde ich den die Dichtung auf der Drehbank anpassen !)

Ebenfalls würde ich mich freuen, wenn ich Kontakt zu Selbst-Brunnenbauer aus dem Umfeld BERLIN-SPANDAU aufnehmen könnte; zum Fachsimpeln und evtl. Werkzeug-Austausch. Bitte dann eine PN !

Mein Brunnenprojekt ist zu 100% theoretisch, Werkzeugmäßig zu 90% (Rohre fehlen noch) und Arbeitsmäßig zu Null% fertig ! ;)
Es fehlen eben zwei Bodybilder, da ich mir als älterem Schreibtischtäter die Kraftanstrengung nicht mehr zutraue, trotz Seilwinde und anderen Bequemlichkeiten hier aus dem Forum.
Es grüßt, Euer
WaschBaer
THEORIE ist, wenn man alles weiß und nichts funktioniert.
PRAXIS ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß, warum.
Benutzeravatar

Moister
Beiträge: 334
Registriert: Di 27. Jun 2017, 20:43

Re: Schwengelpumpen-Kolben für Kiespumpe ? Geht das ?

Beitrag von Moister » Mi 16. Okt 2019, 16:33

Theoretisch funktioniert der Kolben ja ähnlich wie der de rWasserpumpe.
In der Praxis sehe ein Problem:
Man zieht den Kolben hoch, der Wasserdruck drückt von "oben" auf die Klappe und hält sie dicht... unten zieht es das Wassersandkiesgemisch rein.
Aber wenn man jetzt losläßt macht die Klappe im Kolben auf und läßt das Dreck-Wassergemisch eventuell auch nach oben raus. Das wäre dann nicht effektiv und je nach Größe der Brocken, die oben durchgehen könnten die bei geringem Abstand zum Rohr Probleme machen.
Wenn der Kolben unten z.B. Scheiben mit Löchern hat und darauf liegt dann die Klappe kann das schon hinhauen. Trotzdem sollte der Kolben relativ dicht am Kiespumpenrohr anliegen damit auch ein anständiger Unterdruck erzeugt wird und damit sich zwischen Kolben"ring" und Rohr nichts einklemmt. Da hilft nur: Versuch macht kluch!
Schöne Grüße.
Roland
"Nur die Harten bohren im Garten!"
Benutzeravatar

Bohrbrunnen
Beiträge: 1810
Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:56

Re: Schwengelpumpen-Kolben für Kiespumpe ? Geht das ?

Beitrag von Bohrbrunnen » Mi 16. Okt 2019, 19:59

Gutes Material für Kolben und Ventilklappe sind Schuhsohlen.
Sowas bekommt man im Baumarkt in verschiedenen dicken.
Dünn mit Verstärkungsblech für die Ventilklappe,
Mittel bis dick für den Kolben.
Kolben von der Schwengelpumpe ist ungeeignet, alleine schon wegen dem Leder das gewölbt ist.
Im Sand soll es einfach zugehen, sonst verklemmt alles.
Gruß Manfred
Glück Auf!

Lieber Ratten im Keller als Verwandtschaft im Haus.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 2583
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Schwengelpumpen-Kolben für Kiespumpe ? Geht das ?

Beitrag von Plunschmeister » Mi 16. Okt 2019, 20:36

„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten