Erdbohrer und Rohrdurchmesser

Antworten

Topic author
shaq
Beiträge: 2
Registriert: So 30. Aug 2020, 22:31

Erdbohrer und Rohrdurchmesser

Beitrag von shaq » Mo 31. Aug 2020, 15:08

Hallo zusammen.
ich plane derzeit einen Brunnen für unseren Garten. Ich möchte mir dazu den Erdfuchs EF20 ausleihen. Dieser hat ein 150mm Gewinde. Ist es denkbar, dass ich in die Öffnung dann ein 150mm Brunnenrohr hineinbekomme?
Tiefe Grundwasserstand liegt übrigens bei 7m. Die Verleihfirma sagt, bohren reicht aus, Kiespumpe nicht nötig. Glaube ich aber nicht.

Danke für Hinweise,

Jens.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 4247
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Erdbohrer und Rohrdurchmesser

Beitrag von Plunschmeister » Mo 31. Aug 2020, 17:46

Moin Jens und willkommen bei uns im Forum.

Ein 150 mm Bohrer bohrt im Lockergestein zwar immer etwas größer, aber ein DN 150 Rohr mit Trapezgewinde hat über der Muffe einen DM von 176 mm. Auch bei Glattwandrohr wird es eng.
Durchbohrst du bindiges Bodenmaterial, dann bohrt der Bohrer auch ziemlich genau.
Gebohrt wird immer bis zum Grundwasseranfang, dann kommt die Kiespumpe zum Einsatz.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM

Topic author
shaq
Beiträge: 2
Registriert: So 30. Aug 2020, 22:31

Re: Erdbohrer und Rohrdurchmesser

Beitrag von shaq » Di 1. Sep 2020, 22:43

Hallo Plunschmeister.
Vielen Dank für die Infos. Dann wäre ich mit dem 150er Bohrer, einem 125er Brunnenrohr und einer 108er Kiespumpe gut unterwegs?
Dankscöh.
Benutzeravatar

Plunschmeister
Beiträge: 4247
Registriert: Do 1. Aug 2013, 18:11

Re: Erdbohrer und Rohrdurchmesser

Beitrag von Plunschmeister » Di 1. Sep 2020, 23:05

Das kannst du so machen.
„Das Wasser ist die Kohle der Zukunft" Jules Verne (1870)
* 2712193509122015*
Gruß PM
Antworten